5 Revenue Management Tipps um 2019 voll durchzustarten

In jedem Hotel spielt das Revenue Management, bzw. die zuständige Person für Preisentscheidungen, eine zentrale Rolle. Das optimale Ziel ist ganz klar die Erreichung einer maximalen Auslastung, gemeinsam mit der Durchsetzung des höchstmöglichen Verkaufspreises. Doch wie kann dieses Ziel erreicht werden?

Nazarena Donetti, Revenue Managerin bei RateBoard, hat eine Checkliste für all jene erstellt, die mit Ihrer Preisstrategie perfekt für das neue Jahr vorbereitet sein wollen. Sie schöpft dabei aus Ihrer langjährigen Erfahrung als Revenue Managerin in der Stadt- und Ferienhotellerie. Im folgenden Artikel finden Sie die fünf Tipps von Nazarena an Sie:

1. Überprüfen Sie den Verlauf des vergangenen Jahres

Die Erstellung einer übersichtlichen und aussagekräftigen Zusammenfassung des vergangenen Jahres ist eine der Hauptaufgaben des Revenue Managers zu Beginn eines neuen Jahres.

Dabei werden Antworten auf die folgenden Fragen gesucht:

Konnte das Hotel die gesetzten Ziele erreichen? Wie verhalten sich die Ergebnisse im Vergleich zum Vorjahr? Wie viele Zimmer/Nächte konnten verkauft werden? Welcher RevPar konnte erreicht werden? Wie hoch ist der gesamte Erlös für jeden einzelnen Bereich (Zimmer, F&B, Spa, MICE)? Welche Segmente konnten den höchsten Ertrag erwirtschaften? Wurden alle Aspekte im Vorhinein korrekt prognostiziert? Informationen zu den wichtigsten Kennzahlen im Revenue Management finden Sie hier

Anhand dieser Schlüsselfragen finden Sie heraus, wie das Hotel im vergangenen Jahr performt hat. Aus den Ergebnissen gewinnen Sie wichtige Erkenntnisse, die als Basis für die Planung des kommenden Jahres dienen.

2. Reflektieren Sie Ihre Ergebnisse

Jede noch so exakt ausgearbeitete Analyse und noch so schön gestaltete Grafik verliert ihren Wert, wenn sie lediglich in den tiefen des PCs abgelegt wird. Stellen Sie die kritischen Punkte Ihres Geschäftsjahres fest und analysieren Sie das Warum und Weshalb. Vor Allem aus negativen Erfahrungen lassen sich hilfreiche Schlüsse für das kommende Jahr ziehen. Lernen Sie aus den vergangenen Geschehnissen und optimieren Sie Ihre Preisstrategie diesbezüglich. Was sich genau hinter dem Begriff Business Intelligence versteckt finden Sie hier

3. Setzen Sie neue Ziele

Es ist einfacher keine Ziele zu haben und von einem Tag zum nächste zu denken, doch nur wer seine Ziele kennt, findet auch den richtigen Weg. Genau dies gilt es zu tun! Ein Jahresbeginn ist der perfekte Zeitpunkt, um sich selbst neue Ziele zu setzen und daraus einen Jahresplan abzuleiten. Alle hier getroffenen Entscheidungen werden das kommende Geschäftsjahr stark beeinflussen. Der eigentliche Erfolgsfaktor liegt darin, gute Prognosen zu erstellen und zu nutzen, um unnötigen Überraschen zu entgehen. Dafür ist es unumgänglich aus der Vergangenheit zu lernen (s. 1.Punkt). Anhand historischer Daten von mehreren Jahren (letzten 3-5), lassen sich Zimmerpreise bestimmen und Zielsetzungen für die nächsten Monate, Quartale und das nächste Jahr festlegen. Dank guter Schätzungen ist es dem Hotelier ebenso möglich sowohl materielle Ressourcen als auch personelle Verteilungen zu planen.

4. Definieren Sie Ihren wöchentlichen Ablauf

Für sich selbst eine wöchentliche Routine zu finden, hilft nicht nur effizienter zu arbeiten, sondern auch Fehlerquellen zu minimieren und die Menge der zu beobachtenden Daten zu reduzieren. Die wöchentlichen Aufgaben umfassen zum Beispiel die Durchführung von Preisänderungen, Erstellung von Analysen oder Vergleichung der Mitbewerberpreise, usw.. Das neue Jahr ist optimal, um bestehende Abläufe zu hinterfragen, neue Aufgaben in den Arbeitsprozess zu integrieren und überflüssige Tasks zu streichen. Beharren Sie nicht auf starre Strukturen, denn Dynamik und Flexibilität machen das Revenue Management erst erfolgreich.

5. Verhandeln Sie Ihre Konditionen neu

Zu Beginn des neuen Jahres sind alte Verträge mit Geschäftspartnern (Reisebüros, Tour Operators) wieder neu zu verhandeln. Diese Verhandlungen sind sehr entscheidend, da die darin festgelegten Konditionen und Preise für das restliche Jahr bzw. für die gesamte Vertragslaufzeit ihre Gültigkeit haben. Es ist die Aufgabe des Revenue Managers die besten Preise zu vereinbaren und wenn möglich einen Spielraum für etwaige Aktionen zu erhalten.

 

Nützen Sie den Januar, um sich über aktuelle Trends zu informieren. Hören Sie nie auf zu lernen und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Am besten informieren Sie sich bei einem unserer Seminare oder Workshops.

 

Benötigen Sie einen strategischen Partner für Ihre Preisentscheidungen? Kontaktieren Sie uns.

Zum Newsletter anmelden