Hoteltrends

Daniela Marketing Manager

So funktioniert Google Travel

Durch die Digitalisierung ist in der Tourismus- und Hotelindustrie aktuell ein sehr starker Wandel spürbar. Hotelbuchungsportale ringen darum, ihre Marktanteile auszuweiten und sich mit neuen Ideen gegen ihre Wettbewerber durchzusetzen, wogegen Hotelbetreiber ihre eigenen Direktbuchungen stärken möchten. Auch der Suchmaschinen-Riese Google hat in jüngster Zeit mehr Anstrengungen in die Entwicklung seines Reisetools Google Travel gesteckt, um nun intensiver in der Branche mitmischen zu können.

In den vergangenen Jahren haben sich nicht nur die Prozesse während des Hotelaufenthalts selbst verändert, auch entlang der kompletten Customer Journey hat die Digitalisierung Einfluss auf unser Reiseverhalten genommen. Inspiration, Suche, Buchung, Gästebewertungen - bis auf den Aufenthalt selbst, geschieht der Großteil des Reiseerlebnisses mittlerweile online.

Sofern der Kunde seine Ferien nicht mittels eines Reisebüros bucht, ist es notwendig, auf eigene Faust die verschiedenen Komponenten für den perfekten Urlaub zu suchen und zu buchen. Daraufhin folgt oft ein tiefes Stöhnen, denn die Suche nach dem passenden Flug, dem optimalen Hotel und den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gestaltet sich oft als sehr zeitintensiv. Ausschlaggebend zur Buchung sind unter anderem meist die zielgruppengenaue Positionierung des Hotels, der Preis sowie natürlich auch Bewertungen von anderen Reisenden. 

Google möchte den Usern nun eine All-in-One Oberfläche bieten, in der der komplette Such- und Vergleichsprozess sowie die Verwaltung der einzelnen Reiseelemente gemanagt werden kann. Aus dieser Intention heraus ging Mitte Mai 2019 die Seite Google Travel in komplett neuem Design online. Google Travel weist neben der organischen Suche nun ebenso eine Integration zu Google Maps auf und beinhaltet aktuell in Europa folgende Komponenten: 

 

Entdecken

Anfang August wurde die App Google Trips eingestellt, mit welcher die komplette Reiseplanung durchgeführt werden konnte. Die Funktionalitäten der App wurden nicht eliminiert, sondern grundsätzlich einfach auf die Google Suche und Google Maps übertragen. Google besitzt und sammelt eine riesige Menge an Daten. Diese werden unter anderem nun auch im Google Travel Tool “Entdecken” verwendet. Durchgeführte Suchanfragen, zukünftige oder historische Hotelbuchungen oder der anstehende Flug werden im Google Konto gespeichert und in Google Maps oder der Google Travel Seite übersichtlich dargestellt. So können zum Beispiel auch zum bereits gebuchten Urlaub, weitere Tagesausflüge, Restaurants oder Veranstaltungen gesammelt und zum Plan hinzugefügt werden.

Stellen Sie sich vor, Sie verbringen 48 Stunden in Wien. Was gibt es zu sehen? Kein Problem, Google hat die passenden Routen und Sehenswürdigkeiten für Sie parat. 

 

Flüge

Mit Google Flights bietet die prominente Suchmaschine die Möglichkeit, Flüge zur Urlaubsdestination ebenso auf Google zu suchen. Hierbei werden die günstigsten Preise der verschiedenen Airlines verglichen und dem User übersichtlich dargestellt. Bei Absicht zur Buchung erfolgt üblicherweise eine direkte Weiterleitung zur jeweiligen Fluggesellschaft, um dort die Transaktion ohne zusätzliche Vermittlungsgebühren durchzuführen. Neben zahlreichen Filtermöglichkeiten und einer Preisbeobachtungsoption kann Google Flights definitiv zu einer ernstzunehmenden Konkurrenz für etablierte Flugsuchmaschinen am Markt werden. 

 

Hotels

Das Feature Google Hotels basiert zum Großteil auf dem Google My Business Eintrag sowie dem Standort auf Google Maps. In der organischen Google Suche erscheint bei entsprechender Suchanfrage nun standardmäßig eine Auflistung von vier Hotels inkl. Karteneintrag, entsprechend dem Suchverhalten des Users. Bei einem weiteren Klick auf die Google Karte wird der Nutzer in die Google Travel Oberfläche weitergeleitet und erhält eine detaillierte Übersicht der aktuell verfügbaren Hotels. Wie in jeder bekannten Hotelsuchmaschine können Ort, Datum, Personenanzahl und sonstige Filter für die Hotelsuche hinterlegt werden. In Sachen Angebote agiert Google als sogenannte Metasuchmaschine und checkt alle verfügbaren Preise am Markt, um sie je nach Buchungskanal aufzulisten. Bei Buchungswunsch wird der Gast entweder auf das jeweilige Online Buchungsportal oder die hoteleigene Website weitergeleitet. 

Mit dem Modell “Book on Google” hat der Hotelier nun die Möglichkeit, seine Web Booking Engine direkt mit der Suchmaschine zu verknüpfen und Buchungen so unmittelbar auf der Benutzeroberfläche von Google abwickeln zu lassen. Voraussetzung für die Verwendung dieses Buchungsmodells ist die Teilnahme am bereits bekannten Google Hotel-Ads-Programm. Durch die Schaltung von Google Hotel-Ads wird neben den OTAs auch die hoteleigene Website in den Meta-Suchergebnissen gelistet und der Gast auf die entsprechende Buchungsseite weitergeleitet. Diese Weiterleitung soll nun durch Book on Google entfallen und der Kunde somit eine noch besseres Benutzererlebnis erhalten. 

Google verlangt zwar keine Provision für Hotelbuchungen via Book on Google, jedoch fallen die üblichen Kosten, je nach Abrechnungsmodell, für die Hotel-Ads an. Zur Erstellung eines Google Hotel Ads Listings ist die Zusammenarbeit mit einem autorisierten Google Integrationspartner notwendig. Dieser berät, unterstützt und aktiviert auf Wunsch ebenso den Dienst Book on Google. Inwiefern sich Book on Google im DACH-Raum etablieren wird, kann noch nicht genau gesagt werden. Fakt ist, dass Google definitiv ein ernstzunehmender Player im Markt der Metasuchmaschinen und OTAs ist.

 

Pauschalreisen

Auch Pauschalreisen, also die Kombination aus Flug und Hotel können nun auf Google Travel durchforstet und verglichen werden. Bei der Buchung agiert Google auch hier wieder als Metasuchmaschine und leitet den User auf die verfügbaren Reiseanbieter weiter. Zusätzlich dazu zeigt Google außerdem den Vergleichspreis zwischen Pauschalbuchung oder der separaten Buchung von Hotel und Flug, auf.

 

Wir sind gespannt, wie sich die bekannte Suchmaschine in der Reisebranche noch weiterentwickeln wird.

 

 

Erhalten Sie weiterhin spannende Beiträge zu den Themen Hoteltrends, Technologie, oder Revenue Management in unserem monatlichen Newsletter. Jetzt anmelden!

Zum Newsletter anmelden