Events

Ferdinand Sales Manager

Das war das Hospitality Camp Schweiz 2019

Das Hospitality Camp in Luzern findet heuer schon zum neunten Mal statt, und ist mittlerweile ein etabliertes Konzept, um Hoteliers neue Entwicklungen und Veränderungen am Markt näherzubringen und vorzustellen. Zum ersten Mal war heuer auch RateBoard mit von der Partie. Wir möchten Sie nun daran teilhaben lassen und über unsere Eindrücke und Learnings berichten.

Anfang September ging es nicht nur in vielen Schulen wieder los. Auch beim HospitalityCamp in Luzern hieß es: Back to School! Denn das Event führte uns an die Luzerner Hochschule, an der viele spannende und hochinteressante Sessions stattfanden. Hier versammelten sich Experten zu einer Vielzahl an verschiedenen Themen wie Digital Upselling, Personalsuche oder Influencermarketing. Die „Professoren“ des Camps gewährten den Teilnehmern tiefe Einblicke in die Herausforderungen, die auf Hotels in diesen Bereichen zukommen. Auch für Fragen jeglicher Art waren sie jederzeit offen und konnten dadurch spannende Diskussionen starten.

Wenn man an Hochschule denkt, kommen einem oft Begriffe wie Büffeln, monotone Vorträge oder sogar Langeweile in den Sinn. All diese Schlagwörter hatten beim HospitalityCamp in Luzern jedoch nichts zu suchen. In einer lockeren und freundschaftlichen Atmosphäre konnte man über alles reden, was einem zum Diskussionsthema einfiel. So wurden die Experten oftmals mehr zu Moderatoren, die den Teilnehmern entscheidende und interessante Inputs gaben, und so sicherlich auch einige Augen öffnen konnten. Somit konnten wir alle – selbst die Experten, die auch bei anderen Sessions als Teilnehmer dabei waren – mit Sicherheit sehr viel lernen und mitnehmen. Und das Alles ganz ohne Büffeln!

 

Wie es kaum anders zu erwarten war, konnten wir pünktlich wie ein Schweizer Uhrwerk um 08:15 in der Früh mit dem ersten gemeinsamen Kaffee starten. Als sich kurze Zeit später die komplette Anzahl an Teilnehmern versammelt hatten und jeder vor allem wach waren, wurde mit der offiziellen Begrüßung gestartet, in der das weitere Tagesprogramm abgestimmt wurde. Am Vormittag sollten die Teilnehmer durch Themen-Sessions mit bereits vorbereiteten Inhalten geführt werden. Am Nachmittag gab es dann die sogenannten Breakouts, in denen dann tagesaktuelle Interessen besprochen und diskutiert worden.

Das erste Highlight für den Revenue Management-interessierten Gast fand auch gleich in einer der ersten Themen-Sessions des Tages statt: “Wie erziele ich eine bessere Conversion auf meiner Website und mit meiner eigenen Booking Engine?” Für ein ganzheitliches Revenue Management ist es ebenso notwendig über Fragen, wie diese nachzudenken. Durch eine ansprechende Website kann der Umsatz ganz einfach durch mehr Direktbuchungen erhöht werden und der Buchungsanteil über OTAs, wie zum Beispiel Booking.com oder Expedia verringert werden. Christian Seifert von Hotelnetsolutions konnte hier einige Tipps geben, wie man relativ einfach seine Conversion Rate steigern kann, ohne viel Zeit oder Geld dafür zu investieren. Nur ein simples Beispiel hierfür: Der Direktbuchungs-Button sollte möglichst im oberen Teil der Website positioniert werden, da Studien belegen, dass der Blick des Lesers einer Website, eines Blogs oder sogar von Nachrichtenartikeln zuallererst ganz oben von links nach rechts wandert. Durch diese einfache Änderung sollte der Button nicht mehr übersehen werden und jeder Gast kann ihn sofort finden.

 

Die wohlverdiente Mittagspause fand in der Mensa der HSLU statt, in der wir auf der Terrasse bei strahlend blauem Himmel den schönen Blick über die Stadt Luzern genießen konnten. Da wir aber nicht nur zum Essen in Luzern und seiner Hochschule waren, ging es am Nachmittag ebenso spannend weiter, wie schon der Morgen begonnen hatte. In den Breakout-Sessions war das Hochschul-Feeling dann komplett dahin, da es nun auch keine fixen Moderatoren und Leiter gab, sondern die Teilnehmer zu den am Morgen gewählten Themen offene Diskussionen führten. Inputs zu den Themen wurden von den verschiedenen Teilnehmern geliefert und gaben differenzierte Sichtweisen auf die Dinge. Die Themen die hier zustande kamen waren beispielsweise OTAs, PSD2 und natürlich auch: Revenue Management. Bei all diesen Breakout-Sessions konnte man sofort erkennen, dass diese Aspekte, die gesamte Hotellerie bewegen. Es hat sehr viel Spaß gemacht über die verschiedensten Themen zu diskutieren und sich mit anderen darüber auszutauschen.

 

Abschließend kann man über das HospitalityCamp an der Luzerner Hochschule nur eines sagen: Es war ein voller Erfolg und alle Teilnehmer konnten mit Sicherheit von diesem perfekt organisierten Event profitieren. Auch wir von RateBoard konnten sicherlich viel Neues und Spannendes aus den einzelnen Sessions mitnehmen.

 

Wir freuen uns bereits auf unser nächstes Event in der Schweiz.

 

Sie wollen unsere Software RateBoard näher kennenlernen, dann vereinbaren Sie hier Ihren Termin zu einer unverbindlichen Online-Präsentation.

Zum Newsletter anmelden